3D Fernsehen verursacht Kopfschmerzen

Veröffentlicht am Dienstag, 11. Mai 2010. Geschrieben von admin.

Seit dem der Kassenschlager Avatar – Aufbruch nach Pandora als 3D Film auf den Deutschen Kinoleinwänden zu sehen war, kam der Ball über die Nebenwirkungen des 3D Fernsehens ins Rollen. Besonders häufig wurde von Schwindelgefühlen, Kopfschmerzen, Übelkeit sowie Ermüdungserscheinungen berichtet, speziell davon betroffen waren Schwangere, alte oder kranke Menschen, sowie Personen die Alkohol oder anderweitige Rauchmittel, über das gesunde Maß hinaus, konsumiert haben.

Das die bei 3D Filmen verwendete 3D Technik Verursacher derartiger Symptome sein muss, war schnell klar, übermäßiger Konsum dreidimensionaler Bilder gilt fortan also als gesundheitsschädlich. Genauer hinter die Kulissen geschaut erscheinen gleichartige Symptome aber auch bei gewöhnlichem, zu langem, Fernsehschauen. Auch große TV Hersteller wie Samsung können nach bisherigem Stand der Tests und Studien, leider nicht Gegenteiliges beweisen, so dass ausgerechnet in Zeiten des 3D Booms, Samsung das Unternehmen war, welches vor den Folgen des übermäßigen 3D Konsums öffentlich gewarnt hat. Ähnliche Warnungen wurden anschließend auch von der japanischen Regierung, in Zusammenarbeit mit Herstellern wie Toshiba, Sharp und Hitachi, ausgegeben.

Eigentlich auch verständlich, möchten große Elektronik-Konzerne doch lediglich auf der sicheren Seite sein, um sich so vor späteren Vorwürfen schützen zu können. Letzten Endes kann man davon ausgehen, dass der Genuß von 3D Fernsehen für die breite Masse ohne Nebenwirkungen möglich ist, sollten dennoch mal Kopfschmerzen auftreten, sollte man ähnlich wie nach zu langem 2D Fernsehen, für eine Minuten weg vom TV und im besten Falle an die frische Luft.

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 11. Mai 2010 um 21:37 erstellt, und verzeichnet unter 3D News, 3D Top News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |