Ang Lee: Geballte Fäuste statt Tiger im Boot

Veröffentlicht am Montag, 02. September 2013. Geschrieben von .

Dass 3D hervorragend funktioniert und Hollywood sogar einen Oscar wert ist, durfte Regisseur Ang Lee erst in diesem Jahr erfahren. Sein Film „Life of Pi“ war ein voller Erfolg und konnte Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeistern. Doch irgendwann hat man genug im Ruhm gebadet, es muss weitergehen.

Ang Lees Wege führen ihn dabei – weit weg von Religion und Glauben – in den Boxring. Denn sein neuer 3D-Film soll sich mit legendären Boxern der 60er und 70er Jahre befassen. Joe Frazier und Muhammad Ali beispielsweise. Die haben sich 1975 einen historischen Fight geliefert und genau dieser soll das Herzstück der Produktion werden. Dass man gespannt sein darf, was der Taiwanese auf die Leinwand zaubert, verspricht nicht zuletzt der Name Peter Morgan. Der Brite ist für das Drehbuch zuständig und konnte in der Vergangenheit immerhin zwei Oscar-Nominierungen einfahren.

Ang Lee zeigt einfach, dass er sich nicht in eine Schublade stecken lässt. Der Regisseur hat bereits so unterschiedliche Filme gedreht, dass man nie weiß, was als nächstes kommt. Von „Sinn und Sinnlichkeit“ über „Brokeback Mountain“ bis eben hin zu „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“. Wir sind gespannt, was uns bei seinem 3D Box-Film erwartet. Viel ist dazu leider noch nicht bekannt.

Dieser Artikel wurde am Montag, 02. September 2013 um 13:00 erstellt, und verzeichnet unter 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |