Apple erhält Patent für 3D ohne Brille

Veröffentlicht am Montag, 06. Dezember 2010. Geschrieben von admin.

Wie nun offiziell bestätigt wurde, erhält Apple den Zuspurch für das im Jahr 2007 beantragte Patent 7,843,449. Darin wird eine autostereoskopische Projektionseinrichtung beschrieben, welche ohne zusätzliche Brille oder vorgesetzte Filter auskommen soll. Bei dem innovativen Projektionssystem wird mit besonderen Leinwänden oder Bildschirmen, sowie Headtracking per 3D-Kamera gearbeitet. Während die Kamera den Zuschauer erfasst, wird mit Hilfe eines Computers dessen Position berechnet. Der Beamer projeziert daraufhin die räumlich versetzten Bilder für das Augenpaar des Zuschauers auf die Leinwand. In dem Patent wird die Projektionsfläche als genoppte Oberfläche beschrieben, welche ein individuelles 3D-Bild in unterschiedlichen Winkeln an mehrere Zuschauer im Raum reflektieren kann. Es scheint also eine sehr rechenintensive Aufgabe zu sein, ab welcher Zuschauerzahl dieses System an seine Grenzen stößt ist bisher aber unbekannt. Apple hält sich mit diesem 3D-Verfahren eine große Tür zu einem Marktbereich offen, der bisher überwiegend von Big Playern wie Sony, Samsung oder Panasonic beherrscht wird. Wie im Patentantrag seitens Apple beschrieben wurde, erhofft sich das Unternehmen eine höhere Akzeptanz für Ihr 3D Verfahren, welches wie bereits beschrieben ohne zusätzliche Brille auskommen soll. Damit zeigt Apple wieder einmal, warum es für seine einfachen Lösungen in ausgereifter Form bekannt ist.

Dieser Artikel wurde am Montag, 06. Dezember 2010 um 13:33 erstellt, und verzeichnet unter 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |