Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D

Veröffentlicht am Donnerstag, 20. Oktober 2011. Geschrieben von .

Es sind nicht nur Pre- und Sequels, Remakes und Fortsetzungen, die in 3D ins Kino kommen. Nein, manchmal sind es auch wirklich künstlerisch anspruchsvolle Projekte wie beispielsweise einst der Tanzfilm „Pina“ von Wim Wenders, die vor die Leinwand locken. Das sind zwar (leider) keine gigantischen Publikumsmagnete, dafür aber Arbeiten, in denen echtes Herzblut steckt und über die Kenner auch in vielen Jahren noch sprechen werden. Darauf zielt auch „Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D“ ab. Ein Film, der praktisch das Musikhören in 3D präsentiert und eine echte Revolution des Konzertfilms ist.

Kurzinhalt

Als solcher wartet „Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D“ natürlich nicht unbedingt mit einem wirklichen Inhalt auf. Im Vordergrund steht vielmehr das Visualisieren der Musik. Zu sehen sind dabei nicht nur Aufnahmen aus Singapurs größter Konzerthalle, dem Esplanade Theatres on the Bay, sondern auch Momentaufnahmen aus der asiatischen Metropole, die Rachmaninovs „Sinfonische Tänze“ passend untermalen.

Kritik

Regisseur Michael Beyer und Kameramann/Co-Regisseur Tomas Erhart schaffen mit „Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D“ eine völlig neue Verbindung von Musik und Kino, die besonders Fans der Berliner Philharmoniker bzw. orchestraler Werke im Allgemeinen ansprechen dürfte. Sie haben ein außergewöhnliches und bislang noch nie da gewesenes Konzerterlebnis geschaffen, das durch den Einsatz der 3D-Technik umso kraftvoller wirkt. Auch, wenn es die Effekte nicht wirklich gebraucht hätte.

Für Zuschauer DIE Möglichkeit, um noch näher an das Orchester und die einzelnen Musiker heranzukommen. Selbst der teuerste Platz in einem Konzertsaal dürfte die Einblicke nicht toppen, die dem Betrachter in „Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D“ geboten werden. Was besonders schön ist: Die Berliner Philharmoniker zählen zu den weltweit besten Sinfonieorchestern, zeigen sich aber dennoch modern und weltoffen. Das unterstreicht auch die Digital Concert Hall, ein Online-Portal, in dem eine Vielzahl der Konzerte des Orchesters seit 2008 live übertragen wird. Dementsprechend positiv haben die Musiker auf die dreidimensionale Verfilmung reagiert.


Kinostart: 20.10.2011

Originaltitel: Berliner Philharmoniker in Singapore – A Musical Journey in 3D

Regie: Michael Beyer

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 13:39 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |