Conan 3D

Veröffentlicht am Donnerstag, 08. September 2011. Geschrieben von .

„Conan der Barbar“ ist ein Klassiker aus den 80ern. Damals war Arnold Schwarzenegger im knappen Lendenschurz zu sehen und recht wortkarg auf seinem Rachefeldzug unterwegs. Knapp 30 Jahre später schlüpft Jason Momoa („Baywatch“, „Stargate Atlantis“) in diese Rolle und kämpft als mächtigster Krieger der Cimmerer gegen Ungerechtigkeit und schlechte Quoten. Deshalb ist er in 3D zu sehen und hat auch ein paar Mono-/Dialoge mehr bekommen.

Kurzinhalt

Conan, ein temperamentvoller Krieger, lebt in einem kleinen cimmerischen Dorf, wo er seine Fähigkeiten schult und von seinem Vater ausgebildet wird. Ein recht einseitiges Leben, bis plötzlich Khalar Zym (Stephen Lang) mit seinen Männern über das Dorf herfällt, um die letztem Splitter der Maske von Acheron zu finden. Bei einem blutiger Massaker sterben sämtliche Bewohner und auch Conans Vater, woraufhin er auf Rache schwört. Zehn Jahre später erhält er die Gelegenheit dazu, als er durch Zufall das Versteck von seinem Erzfeind Khalar entdeckt.

Kritik

Eigentlich stammt die Geschichte von Conan ja nicht erst aus dem Jahr 1982, sondern wurde schon 50 Jahre früher zum Leben erweckt. Und an genau dieser literarischen Vorlage von Robert E. Howard hat sich Regisseur Marcus Nispel („Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre“, „Freitag der 13.“) orientiert, als er Conan in ein dreidimensionales 21. Jahrhundert adaptiert hat. Gedreht wurde in Bulgarien, was die atemberaubenden Landschaften erklärt, in denen Conan den Tod seines Vaters rächt.

Hauptdarsteller Jason Momoa gibt dabei als sonnengebräunter Beau nur teilweise eine bessere Figur ab als einst Arnie. Der Film ist unterhaltsam, ab und an kurzweilig, macht aber dennoch zu viele Fehler, um als wirklich gut durchgehen zu können. Viele Szenen wirken übertrieben und damit unfreiwillig komisch, eine eindeutige Richtung ist nicht erkennbar. Und der Zusatz „3D“ ist wieder ein Bonus, auf den verzichtet werden kann, denn die Effekte sind so mau wie die Story selbst. Was fehlt, ist das Charisma, was den 1982er Conan ausgezeichnet hat. Fans von eben diesem dürften von der 2011er Version dementsprechend enttäuscht sein.


Kinostart: 08.09.2011

Originaltitel: Conan the Barbarian

Darsteller: Jason Momoa, Stephen Lang, Rose McGowan

Regie: Marcus Nispel

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 08. September 2011 um 10:50 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |