„Dawn of the Dead“ in 3D – Konvertierung fast fertig

Veröffentlicht am Montag, 22. Juli 2013. Geschrieben von .

Schon längere Zeit macht das Gerücht die Runde, „Dawn of the Dead“ solle ein 3D-Remake erfahren. Der Horrorfilm von George A. Romero aus dem Jahr 1978 gilt als Klassiker des Genres und hat bereits 2004 eine Neuauflage erlebt. Zack Snyder war damals der Regisseur. Nun versucht sich Richard Rubinstein an dem Material und will es in 3D nochmals auf die Leinwand bringen.

Lange hat man von ihm und seinem Projekt nichts mehr gehört. Er hat aber keinesfalls aufgehört, daran zu arbeiten. „Dawn of the Dead 3D“ befindet sich nach wie vor in der Mache. Knapp 96 Minuten des 126 Minuten langen Films wurden bereits erfolgreich in 3D konvertiert. Richard Rubinstein geht deshalb davon aus, dass das Remake schon im Herbst fertig sein wird.

Die größte Hürde ist allerdings nicht die Konvertierung, sondern die Frage, wie man das Re-Remake dem Publikum schmackhaft macht. 3D ist zwar immer ein nettes Bonbon, es gibt aber viele, die das Original aus den 70ern gar nicht gesehen haben. Rubinstein gibt sich optimistisch und ließ verlauten, dass in die Umwandlung genauso viel Liebe gesteckt wurde wie in die 3D-Neuauflage der „Titanic“. Ob das reicht? Wir bleiben dran!

Dieser Artikel wurde am Montag, 22. Juli 2013 um 19:02 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2013, 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |