Die drei Musketiere 3D

Veröffentlicht am Freitag, 02. September 2011. Geschrieben von .

Einer für alle – alle für einen. Dieser, mittlerweile legendäre, Ausspruch wurde schon vor etlichen Jahrhunderten erwähnt und bezieht sich auf D’Artagnan und seine Kumpels Athos, Porthos und Aramis. Auch bekannt als „Die drei Musketiere“. Ursprünglich einem Roman von Alexandre Dumas (nach einer Vorlage aus dem Jahr 1700) entsprungen, waren die Pariser schon Bestandteil zahlreicher Verfilmungen. Ob „Die Abenteuer der drei Musketiere“ (1951), „Der Mann in der eisernen Maske“ (1998) oder „The Musketeer“ (2001) – der Stoff geht den Drehbuchautoren nicht aus. Deshalb dürfen die wackeren Soldaten des Königs auch 2011 noch mal ran. Und zwar in 3D!

Kurzinhalt

Die Geschichte ist nicht neu: D’Artagnan (Logan Lerman) und seine drei Freunde Aramis (Luke Evans), Athos (Matthew MacFadyen) und Porthos (Ray Stevenson) kämpfen sich im 17. Jahrhundert, nach einiger Überzeugungsarbeit von seiten D’Artagnans, gemeinsam bis an die vorderste Front, um dem machtgeilen Kardinal Richelieu (Christoph Waltz) das Handwerk zu legen. Er will den Thron für sich und vertraut auf seine Komplizen M’lady De Winter (Milla Jovovich) und Rochefort (Mads Mikkelsen). Und die machen den Musketieren nicht gerade leicht.

Kritik

Angesichts der Vielzahl an Büchern und Geschichten, die es gibt, fragt man sich, warum die armen Musketiere nun schon zum x-ten Mal ausgeschlachtet werden. Die Story ist nicht neu, die Schauspieler sind, bis aus Christoph Waltz, nicht herausragend. Das aufwendige Set (es wurde ausschließlich an deutschen Standorten gedreht) und die beeindruckenden Kostüme sind nett anzusehen, können aber nicht über die mangelnde emotionale Tiefe und die mehr als schwachen 3D-Effekte hinwegtrösten. Da schmerzen die knapp 11 Millionen Produktionskosten, die zum großen Teil aus Förderfonds stammen, doch besonders.

Womit „Die drei Musketiere“ aufwarten kann, ist immerhin Action. Und die trägt zweifelsohne die Handschrift von Regisseur Paul W.S. Anderson („Resident Evil“, „Death Race“), der in diesem Genre beeindruckende Referenzen vorweisen kann. Leider reichen die modernen Spielereien allein nicht, um die tapferen Musketiere zum Leben erwachen zu lassen. Sie haben in den vergangenen Jahrzehnten auch genug geleistet und sich eine Pause redlich verdient!

Kinostart: 01.09.2011

Originaltitel: The Three Musketeers

Darsteller: Christoph Waltz, Luke Evans, Milla Jovovich, Orlando Bloom

Regie: Paul W.S. Anderson

Dieser Artikel wurde am Freitag, 02. September 2011 um 14:38 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |