Die Schlümpfe 3D

Veröffentlicht am Donnerstag, 04. August 2011. Geschrieben von .

Was ist blau, lebt im 21. Jahrhundert in New York und nimmt sich selbst nicht besonders ernst? Richtig, ein Schlumpf. Und zwar einer in 3D! Nach Superhelden und sonstigem Getier dürfen jetzt auch die seltsam farbigen Schlumpfhausen-Bewohner in „Die Schlümpfe 3D“ aus der Versenkung kriechen und in dreidimensionaler Höchstform den mauen Kinosommer 2011 mit Leben füllen. Was als Animationsfilm für Kinder abgestempelt wird, entpuppt sich dabei aber auch als nette Unterhaltung für alle über 1,20 m.

Kurzinhalt

Gargamel (Hank Azaria) und die Schlümpfe – eine Feindschaft, die bereits seit etlichen Jahrzehnten andauert. Diesmal ist der grummelige Genosse hinter einer speziellen Schlumpfenzutat für seinen Zaubertrank her und die Schlümpfe geraten auf ihrer Flucht plötzlich mitten in den Big Apple. Dort sieht es etwas anders aus als in Schlumpfhausen, weshalb Papa Schlumpf (immerhin schon 546 Jahre alt und trotzdem noch cool), Schlumpfine und Co. dringend auf Hilfe angewiesen sind. Die finden sie in Form von Grace (Jayma Mays) und Patrick (Neil Patrick Harris). Die können allerdings auch nicht verhindern, dass Gargamel und sein Kater den Sprung nach New York schaffen.

Kritik

Was wurde gestöhnt, als bekannt wurde, dass auch die Schlümpfe 2011 ein dreidimensionales Gewand bekommen sollten. Diese kleinen, blauen Wesen haben schließlich lange genug vor sich hingeschlummert und erschienen einfach nicht mehr zeitgemäß angesichts der animierten Konkurrenz. Regisseur Raja Gosnell (bekannt für u.a. „Scooby-Doo“) hat es aber geschafft, aus diesem schlumpfigen Abenteuer mehr als nur einen überlaufenen 3D-Abklatsch zu machen. „Die Schlümpfe 3D“ ist zwar, wie nicht anders zu erwarten, kein Film vom Kaliber eines Werkes wie „Inception“, aber er weiß zu begeistern.

Das liegt nicht zuletzt an der gut durchdachten Story und den verschiedenen Genres, aus denen sich der Animationsfilm bedient. Auch die 3D-Effekte machen ihrem Namen alle Ehre und sorgen an den richtigen Stellen für die passende räumliche Tiefe. So entpuppt sich der Streifen aus dem Hause Sony Pictures als blaue Überraschung und ist besser als gedacht! Sowohl für die blauen (nicht alkoholisierten) Hauptdarsteller als auch die Zuschauer.

Kinostart: 04.08.2011

Originaltitel: The Smurfs

Darsteller: Neil Patrick Harris, Hank Azaria, Jayma Mays

Regie: Raja Gosnell

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 04. August 2011 um 15:58 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |