Dreidimensionaler Durchblick: Dolby präsentiert 3D-Brillen für die Kleinsten

Veröffentlicht am Freitag, 24. Juni 2011. Geschrieben von .

3D ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Im Bereich der Animationsfilme kommen dabei besonders die kleinen Zuschauer auf ihre Kosten. Wären da nur nicht diese großen, sperrigen 3D-Brillen, die drücken und stören … Für Kindernasen eine echte Belastung. In den letzten Monaten hat sich, nicht nur deshalb, weltweit eine gewisse „3D-Müdigkeit“ eingestellt und etliche Filme blieben an den Kinokassen hinter den Erwartungen zurück. Selbst „Fluch der Karibik 4“ fiel diesem Trend zum Opfer.

Die Firma Dolby Laboratories, die eigentlich in erster Linie für Innovationen im Audiobereich steht, hat sich deshalb mit der Entwicklung von kostengünstigen 3D-Brillen für Kinder befasst und bringt pünktlich zum Kino-Sommer Modelle mit RFID-Tags und Sensormatic auf den Markt. Das Besondere an den Dolby 3D-Brillen: Sie sind extrem leicht, benötigen keine Batterien, sind umweltfreundlich und qualitativ mit den Brillen für Erwachsene vergleichbar. Klein ist dabei auch der Preis, denn die Kinder-3D-Brillen kosten knapp  8 Euro. Zumindest wenn es nach dem Hersteller geht, denn das ist die unverbindliche Preisempfehlung von Dolby Laboratories.

Die giftgrünen 3D-Brillen speziell für Kinderaugen sind bereits in einigen Kinos zu haben, sodass der dreidimensionalen Familienunterhaltung im 3D-Sommer 2011 nichts mehr im Wege steht. Wie wäre es beispielsweise mit „Cars 2“? Am 28. Juli kommt der rasant-bunte Streifen in die Lichtspielhäuser!

Dieser Artikel wurde am Freitag, 24. Juni 2011 um 14:45 erstellt, und verzeichnet unter 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |