Drive Angry 3D

Veröffentlicht am Montag, 28. Februar 2011. Geschrieben von admin.

Dass mit Nicolas Cage nicht zu spaßen ist, hat der Amerikaner in der Vergangenheit ja bereits mehrfach bewiesen. In seinem neuesten Streifen „Drive Angry 3D“ zieht er noch mal alle Register und liefert dem Zuschauer einen echten Höllentrip in 3D. Rasante Szenen, Nettes fürs Auge und ordentlich Tempo – damit punktet der Actionfilm. Zumindest auf den ersten Blick.

Inhaltlich dreht sich bei „Drive Angry 3D“ alles um den Kriminellen John Milton (Nicolas Cage), der nach der Ermordung seiner Tochter nicht viel Zeit hat, um auch seine Enkelin vor den Fängen einer fanatischen Sekte zu retten. Diese soll nämlich bei einem bestialischen Ritual geopfert werden, was Milton natürlich verhindern will. Unterstützung erfährt er bei seinem Kampf gegen die Zeit und das Böse von der nicht gerade unattraktiven Kellnerin Piper (Amber Heard), die durchaus ein Faible für hohe Geschwindigkeiten hat und nebenbei für interessante Unterhaltung sorgt. Die beiden bekommen es allerdings schnell mit Jonah King (Billy Burke), dem Anführer der Sekte zu tun, der sich als eine Art Messias sieht und seine Anhänger auf Milton und Piper hetzt. Viel Zeit für Zweisamkeit bleibt da nicht.

Dafür ist für genügend Action gesorgt, auch, wenn die Story und der Aufbau des Films ein wenig an Blockbuster wie „Nur noch 60 Sekunden“ und „Ghost Rider“ erinnern, bei denen Nicolas Cage ebenfalls in der Hauptrolle zu sehen war. Es scheint, als fehle es ihm an Vielfalt, denn die Bilanz seiner Rollenauswahl war in den letzten Jahren wenig abwechslungsreich. Obwohl mit Amber Heard ein netter Augenschmaus dazugeholt wurde, die Dialoge herrlich banal sind und auch der Soundtrack sich hören lassen kann, will „Drive Angry 3D“ nicht so recht begeistern.

Vielleicht liegt das auch an dem derzeit so populären Zusatz „3D“, der seinem Namen hier mal wieder nicht gerecht wird und wohl nur gewählt wurde, um zumindest ein paar Zuschauer in die Kinos zu locken. Die dürften spätestens nach den ersten Minuten enttäuscht sein, denn die 3D-Effekte sind harmlos und wurden äußerst sparsam eingesetzt. Das sorgt zwar gleichzeitig dafür, dass der Streifen etwas Rohes und Trashiges bekommt und das Ganze nicht zu übertrieben wirkt, 2D hätte hier wohl aber auch gereicht.

Regisseur: Patrick Lussier
Autoren: Todd Farmer, Patrick Lussier
Darsteller: Amber Heard, Billy Burke, Charlotte Ross,
Christa Campbell, David Morse, Jack Mcgee, Joe Chrest,
Katy Mixon, Nicolas Cage, William Fichtner
Genre: Satanismus, Psychodrama, Horrorfilm, Actionfilm
FSK: keine Jugendfreigabe
Spielzeit: 108 Min.
Kinostart: 24.02.2011

Drive Angry 3D Trailer

Dieser Artikel wurde am Montag, 28. Februar 2011 um 15:28 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |