„Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ (3D) – Kinostart verschoben

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Januar 2012. Geschrieben von .

Auch wenn man über die 3D-Verfilmung „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ bislang noch nicht wirklich viel gehört hat, so ist jetzt bekannt geworden, dass Paramount den amerikanischen Kinostart um knapp ein Jahr auf Januar 2013 verschoben hat. Gründe wurden nicht genannt, was schon merkwürdig ist. Denn ursprünglich sollte der Märchen-Streifen bereits im Frühjahr dieses Jahres in die Lichtspielhäuser kommen.

Inhaltlich dreht sich bei „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ natürlich alles um das legendäre Geschwisterpaar aus der Geschichte der Gebrüder Grimm. Märchenhaft geht es allerdings so gar nicht zu, denn Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) sind längst keine Kinder mehr, sondern dem Pfefferkuchenhaus entkommen und erwachsen. Als Kopfgeldjäger machen sie Jagd auf Hexen und schützen ihr Umfeld vor fiesen Gestalten. Abgesehen haben sie es in der 3D-Umsetzung vor allem auf die böse Hexe Muriel (Famke Janssen), die sich kleine Kinder als Opfer sucht. Der Ruf von Hänsel und Gretel ist dementsprechen furchteinflößend.

Wahrscheinlich auch für den Kinobesucher, denn über die Verschiebung der Märchenverfilmung dürften viele angesichts des lauen Inhalts nicht wirklich traurig sein. Es gibt ganz sicher gehaltvollere Umsetzungen als die von Regisseur Tommy Wirkola. Erneut verschoben hat Paramount übrigens auch „A Thousand Words“. Und zwar nicht zum ersten Mal. Wer weiß, was da bei Paramount so los ist …

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 11. Januar 2012 um 11:32 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2012, 3D Top News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |