Holz in 3D: Pinocchio soll bald wieder zum Leben erwachen

Veröffentlicht am Samstag, 12. Mai 2012. Geschrieben von .

Wenn die Titanic, die Schlümpfe und Superhelden wieder auferstehen können, warum dann nicht auch Pinocchio?

Diese Frage hat sich wohl auch Regisseur Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“) gestellt, der unlängst erst das Drehbuch für „The Hobbit“ geliefert hat. Der Mexikaner will der hölzernen Puppe gemeinsam mit Animations-Profi Mark Gustafson neues Leben einhauchen und die Figur einer neuen Generation näher bringen. In dreidimensionaler Form, versteht sich. Schon im kommenden Sommer will er mit den Dreharbeiten an seinem ersten Animationsfilm beginnen. Pinocchio 3D soll 2014 in die Kinos kommen.

Inhaltlich soll die Geschichte in den 1920er Jahren in Italien spielen und davon erzählen, wie Pinocchio spannende Abenteuer erlebt. Praktisch also nichts anderes, als das, was auch Carlo Collodi in seinem Kinderbuch beschrieben hat. Sein Pinocchio ist Ende des 19. Jahrhunderts erstmal aufgetaucht und hat seitdem viele Autoren und auch Regisseure inspiriert. Die Geschichte von Pinocchio wurde bereits mehrfach verfilmt.

In 3D allerdings noch nicht, weswegen man gespannt sein darf, was sich Guillermo del Toro für die Auferstehung der Holzpuppe ausgedacht hat.

Dieser Artikel wurde am Samstag, 12. Mai 2012 um 21:40 erstellt, und verzeichnet unter 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |