ICH – einfach unverbesserlich

Veröffentlicht am Donnerstag, 30. Dezember 2010. Geschrieben von admin.

Getreu dem Motto „Die Welt ist nicht genug“ präsentierte Universal Studios im Juli 2010 erstmals den 3D Animationsstreifen „ICH – einfach unverbesserlich“, in dem sich alles um den Bösewicht Gru, eine Armee von gelben Minions und einen Schrumpfstrahler dreht. 95 Minuten lang können sich Groß und Klein dabei auf eine bunte und abenteuerliche Reise mitnehmen lassen, die durch die eingesetzte 3D Technik allein visuell überzeugt und mit kleinen, aber feinen Details punktet.

Hauptfigur in „ICH – einfach unverbesserlich“ ist Gru, ein Bösewicht der üblen Sorte, der vor nichts zurückschreckt. Als Schurke Vector (gesprochen vom einmaligen Jan Delay) allerdings die Cheops-Pyramide stiehlt, wird die Luft dünn und Gru muss sich etwas Besonderes einfallen lassen. Sein Plan: Er will den Mond schrumpfen und entführen. Bei der „Bank des Bösen“, im Film als Lehman Brothers bezeichnet, bekommt er aber längst keinen Kredit mehr, weshalb er sich dazu entschließt, die drei Waisenkinder Edith, Margo und Agnes bei sich aufzunehmen und bei Vector einzuschleusen. In einem aufregenden Wettlauf gegen die Zeit und Konkurrent Vector, muss der meist übellaunige Gru schnell feststellen, dass die drei Mädchen sein Herz gewonnen haben und er durchaus Potenzial zum Vater hat. Vector hält dagegen gar nichts von dieser Idylle und lässt so schnell nicht locker.

Die Handlung von „ICH – einfach unverbesserlich“ ist also durchaus unterhaltsam. Und auch die Charaktere, allen voran Gru mit seinem leichten Akzent, die flauschige Agnes und der näselnde Vector, sorgen für Lacher. Allerdings nicht immer, denn nicht jeder Gag zündet. Vielen größeren Zuschauern dürfte die Story um den Bösewicht und die drei Waisenkinder auch etwas zu kitschig sein, fehlt es doch an reizvollen Dialogen und Tiefe. Was besonders schade ist: Die rekordverdächtigen Minions kommen viel zu kurz und agieren nur am Rande. Das ist wohl auch den Machern aufgefallen, denn eine Fortsetzung ist bereits in Arbeit!

Cast & Crew: Pierre Coffin (Regie), Chris Renaud (Regie)
Genre: Digitaltrickspaß, USA 2010
FSK des Films: keine Altersbeschränkung
Länge: 95 Min
Kinostart: 30.09.2010 (auch in 3D)
Release: 03.02.2011 (DVD&BD)

ICH – einfach unverbesserlich 3D Trailer

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 30. Dezember 2010 um 16:10 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2010.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |