Megamind 3D

Veröffentlicht am Donnerstag, 20. Januar 2011. Geschrieben von admin.

Geniale Ideen brauchen Platz. Das dachten sich auch die DreamWorks Animation-Studios, als sie gemeinsam mit Tom McGrath, dem Regisseur von „Madagascar“ und „Madagascar 2“, den 3D-Streifen „Megamind“ ins Leben riefen. Nach „Die Unglaublichen“ und „ICH – einfach unverbesserlich“ ist damit Ende 2010 ein weiterer animierter Superhelden-Streich in die Kinos gekommen, der die Schlacht zwischen Gut und Böse bildgewaltig in Szene setzt.

Die Hauprolle spielt dabei der blauhäutige Megamind, der kurz nach seiner Geburt in einer Kapsel gen Erde geschickt wird und auf dem Weg dahin erstmals auf seinen Rivalen Metro Man, den selbst ernannten Saubermann, trifft. Auf der Erde angekommen, schlagen beide völlig unterschiedliche Richtungen ein und geraten dabei immer wieder heftig aneinander. Während Metro Man für das Gute kämpft, verbreitet Megamind Angst und Schrecken. Und das nicht nur wegen seines gigantischen Kopfes. Als er Metro Man eines Tages endlich töten kann, bereut er dies schon bald und entwickelt aus den DNA-Resten des einstigen Widersachers einen neuen Superhelden. Die Wahl fällt dabei, eher unglücklich, auf den trotteligen Kameramann Hal. Als „Titan“ hat der schon bald andere Dinge im Kopf, als die Welt zu retten.

Dabei erspinnt sich eine äußerst komplexe Geschichte hinter „Megamind“ und damit auch gleich ein erstes Manko: Der Film ist FSK 6, damit aber ganz eindeutig zu weit unten angesetzt. Einige Actionszenen haben es wirklich in sich und der Großteil der Dialoge ist wohl doch eher für etwas ältere Ohren bestimmt, sodass FSK 12 hier sinnvoller gewesen wäre. Nichtsdestotrotz weiß der Animationsfilm zu unterhalten und punktet besonders mit einem ausgefallenen Soundtrack, auf dem u.a. Elvis Presley, AC/DC, ELO und Michael Jackson zu hören sind. Die groß angekündigten 3D-Effekte braucht der Streifen eigentlich nicht, auch, wenn sie gut umgesetzt sind. In einigen wenigen Szenen kommt die 3D-Technik hervorragend zum Tragen, ansonsten können die knapp 96 Minuten auch ohne entsprechende Brille bewundert werden.

megamind-3d
Start: 02.12.2010

Regie: Tom McGrath

Länge: 96 Min.

FSK: ab 6 Jahren

Produzent:
Lara Breay, Denis Nolan Cascino, Stuart Cornfeld

Drehbuch: Alan J. Schoolcraft, Brent Simons

Megamind 3D Trailer

Megamind 3D Trailer #Teil 2

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 20. Januar 2011 um 13:53 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2010.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |