Pro Sieben wagt sich mit „Grimmsberg“ an das Thema 3D heran

Veröffentlicht am Samstag, 08. Oktober 2011. Geschrieben von .

3D ist ein Trend, bei dem viele TV-Sender noch Berührungsängste haben. Nicht nur, weil die meisten Zuschauer hin- und hergerissen sind, sondern auch, weil für das räumliche Sehen gewisse technische Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Pro Sieben wagt jetzt aber dennoch den Schritt ins dreidimensionale Programm und taste sich mit einer ersten Grusel-Miniserie an das brisante Thema heran.

„Grimmsberg“ wird sieben je sieben-minütige Teile umfassen und, zeitlich passend, am Halloween-Wochenende ausgestrahlt werden. Um 1:55 Uhr. Eine vorsichtige Uhrzeit, bei der wohl nur wenig Publikum zugegen sein wird. Es ist aber auch nur ein erster Versuch und den können auch nur all diejenigen verfolgen, die Pro Sieben HD sehen/empfangen können. Und: wer einen 3D-fähigen Fernseher und die entsprechende Shutter-Brille hat! Denn sonst kann das „Side-by-Side“-Verfahren natürlich nicht zum Tragen kommen.

In der Serie spielen u.a. Kiara Brunken, Angelika Hart und Patrick Mölleken die Hauptrollen. Es geht um einen Jugendlichen, der Visionen hat und von einem Tor zum Anderen Reich erfährt. Entwickelt wurde die Serie von Absolventen der Filmakademie Ludwigsburg und der Produktionsfirma Teamworx. Entstanden ist ein einmaliges Projekt, das Grusel in 3D ins Fernsehen bringt.

Wer kein entsprechendes Fernsehgerät bzw. keinen HD-Empfang hat, kann „Grimmsberg“ auch auf der Webseite von ProSieben sehen. Alle Folgen werden dort sowohl in 2D als auch 3D zur Verfügung stehen.

Dieser Artikel wurde am Samstag, 08. Oktober 2011 um 19:27 erstellt, und verzeichnet unter 3D News.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |