„Sadako 3D 2“ setzt auf Smartphone 4D

Veröffentlicht am Dienstag, 02. Juli 2013. Geschrieben von .

Ziemlich viele Zahlen in der Headline, oder? Man sieht bei all den Fortsetzungen der „Ring“-Reihe so langsam aber auch wirklich nicht mehr durch. Die Macher von „Sadako 3D 2“ haben sich deshalb etwas überlegt, um mit ihrem neuesten Streich im Gedächtnis zu bleiben: Der Film soll nicht einfach nur auf der Leinwand schocken. Nein, er soll auch das Smartphone der Zuschauer mit einbeziehen.

Zumindest in Japan soll der Horrorstreifen in einer Smartphone 4D-Version gezeigt werden. Über eine kostenlose App, die Vibrationen und Soundeffekte mit sich bringt, darf zusätzlich gekreischt werden. Und die soll nicht nur im Kino zum Einsatz kommen. Auch nach dem Besuch darf man sich auf gruselige Anrufe von Sadako persönlich freuen. Eigentlich eine gute Idee. Die Frage ist nur, ob sie auch wie geplant funktioniert.

Inhaltlich setzt „Sadako 3D 2“ übrigens fünf Jahre nach „Sadako 3D“ an. Miori Takimoto spielt eine Psychologin, die sich um ihre verwaiste Nichte kümmert. Als der verfluchte Videoclip wieder auftaucht, passieren merkwürdige Dinge … In Japan läuft der Streifen am 30. August 2013 an. Über einen internationalen Starttermin des Sequels und die Freigabe der App ist bislang nichts bekannt.

Einen Teaser Trailer (Japanisch) gibt es aber bereits zu sehen und zwar hier:

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 02. Juli 2013 um 18:11 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2013.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |