SANCTUM 3D

Veröffentlicht am Freitag, 06. Mai 2011. Geschrieben von admin.

Fast zwei Jahre ist es jetzt schon wieder her, dass Regisseur James Cameron mit seinem Science-Fiction-Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ für Aufsehen gesorgt und die Dreidimensionalität auf der Kinoleinwand zum Thema gemacht hat. Während bereits an Fortsetzungen gearbeitet wird, hat Cameron sich, zumindest als Produzent, ein neues Projekt vorgenommen: einen Action-Thriller, bei dem es in die Tiefe geht und der den Titel „SANCTUM 3D“ trägt.

Im Mittelpunkt steht eine gigantische Unterwasserhöhle in Papua-Neuguinea, deren Erforschung das Ziel von
Frank McGuire (Richard Roxburgh) und seinem Team ist. Als Franks Sohn Josh (Rhys Wakefield) vor Ort eintrifft, geraten einzelne Mitglieder der Forschungscrew erstmals aneinander und es kommt zu Unstimmigkeiten. Diese sind allerdings bald das kleinste Problem des Höhlentaucher-Teams, denn ein Unwetter sorgt dafür, dass die Gruppe bald in einem unterirdischen Labyrinth gefangen ist und Panik ausbricht.

Die Geschichte ist dabei keine reine Fiktion, sondern beruht auf den Erlebnissen von Andrew Wright, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat. Regisseur Alister Grierson hat die packende Nahtoderfahrung des Tauchers an der Goldküste Australiens filmisch umgesetzt und dabei große Unterstützung vom Cameron bekommen, der besonders im Bereich Unterwassertechnik erfahren ist. Herausgekommen ist ein packender Thriller, der bildlich und räumlich zwar überzeugt, dessen Charaktere aber so blass bleiben, dass jeder Tauchgang in der heimischen Badewanne spannender ist. Die Schauspieler spielen ihre Rollen ohne Hingabe, die Dialoge sind teilweise wirklich nicht nachvollziehbar und ohne Liebe dahingeschrieben. Ein weiteres Problem ist die spärliche Ausleuchtung im Unterwasser-Labyrinth, die den begehrten 3D-Effekt von „SANCTUM 3D“ teilweise zunichtemacht.

So hat man nach Ablauf der 108 Minuten nicht nur ein nasskaltes Gefühl, sondern weiß auch, dass es reicht, wenn man „SANCTUM 3D“ ein Mal gesehen hat. Eigentlich schade, denn der inhaltliche Stoff hätte viel mehr Potenzial gehabt!

Dieser Artikel wurde am Freitag, 06. Mai 2011 um 00:21 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |