StreetDance 2 (3D)

Veröffentlicht am Donnerstag, 07. Juni 2012. Geschrieben von .

Der Sommer ist da und mit ihm eine neue Welle an Tanzfilmen. Den Auftakt macht in diesem Jahr „StreetDance 2“ vom Regie-Duo Max Giwa und Dania Pasquini. Nachdem mit „StreetDance 3D“ vor zwei Jahren der erste Tanzstreifen in 3D erfolgreich lanciert wurde und auch die Besucherzahlen gepasst haben, wird nun nachgelegt. Dass die Story erneut eher eindimensional und wenig sinnvoll ist, dürften Fans derartiger Produktionen bereits ahnen. Meist reißen es ohnehin der Soundtrack und die Choreografie raus. Allerdings eben nicht immer …

Kurzinhalt

Nachdem sich Streetdancer Ash (Falk Hentschel) bei einem Battle ordentlich blamiert hat und von der erfolgreichen Crew Invincible lächerlich gemacht wurde, schwört er auf Rache und will allen zeigen, dass er es wirklich drauf hat. Er reist durch ganz Europa, um sich eine eigene Crew aus den besten Streetdancern des Kontinents zusammenzustellen. Mit diesen will er die US-Crew beim großen „Ultimate Dance Off“-Battle schlagen. Damit das Ganze nicht zu einfach wird, mixt er für den finalen Auftritt Streetdance mit sexy Salsa-Moves. Bis es so weit ist, muss er sich allerdings mit jeder Menge Temperament herumschlagen. Besonders in Form von Tänzerin Eva (Sofia Boutella).

Kritik

Gut, inhaltlich ist „StreetDance 2“ erwartungsgemäß natürlich kein Brüller. Und auch der Cast ist größtenteils frisch und unbekannt. Während Falk Hentschel (der übrigens aus Leipzig stammt) eher als Tänzer denn als Schauspieler überzeugen kann, ist Hauptdarstellerin Sofia Boutella vor allem etwas fürs Auge. Sie hat schon für Stars wie Madonna getanzt und weiß sich daher zu bewegen. Die top arrangierten und choreografierten Battle-Szenen, die auch 3D-mäßig begeistern, trösten allerdings nicht über die schwache Story und die fehlende Tiefe bei den einzelnen Charakteren hinweg.

„StreetDance 2“ ist zu vorhersehbar, zu klischeehaft, zu uninspiriert erzählt. Ein typischer Tanzfilm. „StreetDance 3D“ war zwar nicht großartig anders, hier wussten aber immerhin die einzelnen Schauspieler und der Soundtrack noch zu punkten. Das klappt dieses Mal nicht so ganz, viele Gags, Dialoge und Songs zünden eher sparsam.

Fazit: Wer Tanzfilme liebt, wird natürlich auch „StreetDance 2“ mögen. Dennoch ist das Gesamtergebnis eher lau und man hätte auf eine Fortsetzung dieser Art getrost verzichten können.

Kinostart: 07.06.2012

Originatitel: StreetDance 2

Darsteller: Falk Hentschel, Sofia Boutella, George Sampson

Regie: Max Giwa, Dania Pasquini

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 07. Juni 2012 um 08:01 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2012, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |