Streetdance 3D

Veröffentlicht am Sonntag, 13. Juni 2010. Geschrieben von admin.

Mit Streetdance 3D hat es nun auch der erste Tanzfilm in die dritte Dimension geschafft. Seit dem 3. Juni ist der Film in den Kinos zu bewundern und lädt die Zuschauer zu spektakulären und dynamischen Tanzszenen ein. Das Rad wurde mit dem neuen Tanzfilm sicherlich nicht neu erfunden, wir alle kennen noch die legendären Klassiker aus den 80er Jahren wie z.B. „Flashdance“ oder „Dirty Dancing“, deren Erfolgsrezept auf zwei wichtigen Zutaten basiert: Packende Tanszenen und eine romantische Liebesgeschichte.

 

Alte Schauspielkunst trifft auf technische Moderne

Mit Streetdance 3D haben die Regisseure Max Giwa und Dania Pasquini diese alten Kinotraditionen mit Hilfe neuster technischer Gegebenheiten wieder aufleben lassen.
Modernste Technik des 21. Jahrhunderts und greifbar nahe 3D Animationen mit beeindruckender Raumtiefe beziehen die Zuschauer in die Choreographien nahezu mitein.

Der Film erzählt die Geschichte der jungen Tänzerin Charly (Nichola Burley), welche mit Ihrer Tanzcrew gerade in die Endrunde der Britischen Streetdance-Meisterschaften eingezogen ist. Wie so üblich, macht ihr das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Nach dem Motto: „Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst das Spiel“, wird Charly ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt von ihrem Freund Jay (Ukweli Roach) verlassen, mit dem sie bislang gemeinsam die Tanzgruppe angeführt hat. Zu allem Übel kommt noch hinzu, dass die Crew die Proberäume verliert, in denen sie sich bisher für die Endrunde vorbereiten konnten. Die Verzweiflung steht der jungen Tänzerin fortan ins Gesicht geschrieben – überfordert von der Situation, glaubt sie Ihre Crew nicht im Alleingang durch die Endrunde bringen zu können.

Die Tänzerin Charly ist fortan auf sich alleine Gestellt

Genau an dieser Stelle treffen zwei Tanzkulturen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ballet meets Hip Hop! Während Charly sich in einem emotionalen Tiefpunkt befindet, greift eine unerwartete, helfende Hand namens Helena (Charlotte Rampling) in das Geschehen ein.

Die Ballettlehrerin macht ihr ein unschlagbares Angebot: Die Lehrerin gewährt Charly und Ihrer Tanzcrew in den Räumen der Royal Dance School trainieren, woführ sie den Balletschülern im Gegenzug eine Lektion in Sachen Leidenschaft und Enthusiasmus erteilen soll. Eigentlich ein perfekter Deal, wäre hier nur nicht das Problem, dass Streetdancer und klassische Balletttänzer in keinster Weise zusammenpassen – und nun sollen sie zusammen trainieren? Wie zu erwarten, herrscht auf beiden Seiten ein großes Maß an Vorurteilen und Skepsis. Während die lockeren und coolen Streetdancer sich über die verkrampfte und steife Haltung der Balletschüler auslassen, fühlen sich diese von den Hip Hop Tänzern abgestoßen. Keine besonders gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Austausch zwischen den beiden Tanzkulturen.

Charly geht auf Tuchfühlung mit dem Ballettänzer Thomas

Mit der Zeit jedoch, gewinnen sowohl Balletschüler als auch Streetdancer Respekt und Vertrauen füreinander und lernen die Leistungen des anderen zu schätzen. Hier findet auch die Liebesgeschichte ihren Lauf, denn die junge Charly ist auf dem besten Wege, sich in den Ballettänzer Tomas zu verlieben….

Hier findet ihr vorab den Streetdance 3D Trailer

Tanzen in der dritten Dimension

Unglaubliche Tanzchoreographien in 3D verfilmt

Wer glaubt Streetdance 3D sei nur ein langweiliger Tanzfilm, der hat sich geirrt. Um den Film auch in 3D sehenswert zu gestalten, mussten zahlreiche akrobatische Tanzeinlagen in effektvolle 3D-Animationen umgewandelt werden. Zudem wurden für den Film die besten Tänzer Großbritannien’s engagiert. Aus TV-Talentshows wie „Britain’s got Talent“ bekannt, mischt u.a. der Streetdancer Eddie alias George Sampson unter den Darstellern mit. Und auch hierzulande wartet die Chance auf den ein oder anderen talentierten Streetdancer. Die Fortsetzung des gerade neu erschienenen 3D Films ist bereits jetzt in Planung. Im Zuge dessen, sucht wie auf der Homepage von Streetdance 3D bekannt gegeben, Detlef D! Soost zwei Streetdancer für den nächsten Teil des Tanzfilms.

Filmspaß nicht nur für Tanzbegeisterte?

Mit Streetdance 3D ist es den Machern gelungen, nicht nur Tanzbegeisterte für sich zu gewinnen. Die Regisseure Max Giwa und Dania Pasquini haben sowohl Streetdancer, als auch Ballettänzer gekonnt in Szene gesetzt. Dabei finden in dem Film wirklich allerlei genretypische Klischees zusammen: Ballettänzer werden als arrogant und steif dargestellt, Streetdancer die sich als coole Teamplayer durchs Leben schlagen und natürlich die Botschaft „Wer hart für seine Träume und Ziele kämpf, der kann auch gewinnen“. Die Handlung mag inhaltlich gesehen vielleicht nicht besonders innovativ sein, trotzdem sorgt der Film mit tollen Tanzszenen für eine gute Kinounterhaltung! 3D-Filme.net kann den Film nur wärmstens weiterempfehlen!

Dieser Artikel wurde am Sonntag, 13. Juni 2010 um 13:56 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2010.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |