The Green Lantern 3D

Veröffentlicht am Freitag, 29. Juli 2011. Geschrieben von .

Die Familie der Superhelden ist riesig. Man stellt sich als begeisterter Anhänger nur allzu gern vor, dass Spiderman eigentlich der Bruder von Hulk ist und die Unglaublichen ihren Urlaub fernab des Alltags gemeinsam mit Superman verbringen. Der Einzige, der noch nicht so wirklich Anschluss gefunden zu haben scheint, ist Green Lantern aus dem Hause DC Comics. Hierzulande ist er auch bekannt als Grüne Laterne oder Grüne Leuchte.

Kurzinhalt

Hal Jordan ist ein chaotischer, aber auch sorgenloser Playboy, der als Testpilot für die Air Force tätig ist. Sein Leben verläuft in relativ geregelten Bahnen, bis er auf ein Raumschiff-Wrack stößt, in dem ein sterbender Alien seine letzte Mission erfüllt: er macht Hal zu seinem Nachfolger und zu einem Teil der Green Lanterns. Dank eines Ringes und einer grünen Laterne findet sich Hal plötzlich auf dem Heimatplaneten Oa der außerirdischen Zivilisation wieder und muss sich von dort aus um das kosmische Gleichgewicht kümmern. Schöne Frauen und wilde Partys sind demnach sein geringstes Problem.

Kritik

Eigentlich befindet sich Green Lantern in guter Gesellschaft. Während Batman und Spider-Man erst nächstes Jahr wieder auf die Kinoleinwand dürfen, kann sich Ryan Reynolds („Party Animals, „Blade: Trinity“) als Superheld mit grüner Laterne schon in diesem Sommer austoben. Zu schade, dass er seine Chance nicht nutzt. Wobei: Er trägt nicht allein die Schuld! Es sind vor allem Regisseur Martin Campbell und die vier Autoren Greg Berlanti, Michael Green, Marc Guggenheim und Michael Goldenberg, die „The Green Lantern“ zu einem oberflächlichen 3D-Spektakel mit nur wenig Inhalt machen. Apropos 3D: Die Effekte sind zwar schrill, aber keinesfalls überzeugend. Man kann den Film getrost ohne die unschöne Shutter Brille schauen. Nur sollte man sich dann zwei Mal überlegen, ob man auch wirklich den Ticket-Aufpreis zahlen möchte.

Vielleicht ist das der Grund, warum „The Green Lantern“ an den Kinokassen eher mäßig erfolgreich war. Eine Leuchte ist der Superheldenfilm auf jeden Fall nicht und auch Ryan Reynolds dürfte nicht gerade stolz sein, dass er diesen Streifen fortan in seiner Filmografie stehen hat.

Kinostart: 28.07.2011

Originaltitel: Green Lantern

Darsteller: Ryan Reynolds, Blake Lively, Peter Sarsgaard

Regisseur: Martin Campbell

Dieser Artikel wurde am Freitag, 29. Juli 2011 um 07:48 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2011, 3D Filme Aktuell im Kino.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |