Yogi Bär 3D

Veröffentlicht am Sonntag, 09. Januar 2011. Geschrieben von admin.

In den 60er Jahren war die Hanna-Barbera-Serie „Yogi Bear“ ein großer Erfolg und machte neben neben Serien wie „Familie Feuerstein“ oder „Die Jetsons“ Trickserien im TV salonfähig. Nachdem die Serie in Ehren ergraut war, wurde sie nun wieder hervor gekramt und als Vorlage für einen 3D-Animationsfilm zu dienen. Der im Jellystone Nationalpark lebende Yohi Bär spricht normalerweise gerne in Reimen, hält sich für klüger als alle Durchschnittsbären und klaut gerne den Besuchern des Parks ihre Picknickkörbe. All das soll aber bald ein Ende haben, denn nachdem die Besucher des Nationalparks immer weniger werden, hat der fiese Bürgermeister vor Ort ganz andere Pläne mit dem Park. Er soll geschlossen und gerodet werden. Das kann Yogi Bär natürlich nicht zulassen und muss mit seinem Kumpel Boo Boo und sogar mit dem sonst dem Bären feindlich gesinnten Ranger einen Plan aushecken, wie er seinen geliebten Park retten kann.

„Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“-Regisseur Eric Brevig inszenierte den Familienfilm mit einer gekonnten Mischung aus Realfilm und CGI-Effekten. Während die Bären sowie einzelne Waldbewohner am Computer entstanden sind, werden alle Menschen auch von realen Personen gespielt. Dank moderner Tricktechnik wirkt dabei bis auf wenige Ausnahmen alles wie aus einem Guss. Der mit viel Witz inszenierte Streifen setzt dabei immer wieder auf 3D-Effekte, wobei vor allem Yogis Ritt auf dem Wasser sowie sein Ausflug mit einem selbst gebastelten Gefährt eindrucksvoll wirkt. Der Rest der an sich sehr vorhersehbaren Geschichte überzeugt vor allem die jüngeren Zuschauer. Neben einigen Wortwitzen ist es vor allem der Slapstik, der beispielsweise mit einer Torte im Gesicht des Bären für Lacher sorgt. Die eigentliche Botschaft des Films sich mehr um die Umwelt zu kümmern geht dabei jedoch etwas unter. Dies ist bei dem in erster Linie auf Unterhaltung ausgelegten Streifen zu verschmerzen. Familien erleben mit „Yoigi Bär 3D“ jedenfalls einen netten Nachmittag.

Regisseur: Eric Brevig
Autor: Brad Copeland
Genre: Komödie, Trickfilm/Abenteuer
FSK: Ohne Altersbeschränkung
Spielzeit: 80 Min.
Kinostart: 23.12.2010

Yogi Bär 3D Trailer

Dieser Artikel wurde am Sonntag, 09. Januar 2011 um 17:44 erstellt, und verzeichnet unter 3D Filme 2010.

| Blogverzeichnis | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de |